Bad

Reduzieren Sie mit einfachen Reinigungstechniken die Verbreitung von Keimen und verhindern Sie das Wachstum von Schimmelpilzen und Mehltau in Ihrem Bad.

Reinigungstipps

ReinigungstippsDurch das Reinigen des Badezimmers werden Keime auf Oberflächen reduziert und das Entstehen von Schimmelpilzen und Mehltau verhindert. Obwohl Toiletten sehr keimanfällig sind, ist das Risiko für die Aufnahme von Keimen direkt von der Toilettenschüssel sehr niedrig, ausser wenn Sie sie berühren, es bei der Benutzung oder beim Spülen spritzt oder wenn ein Familienmitglied an Magenbeschwerden leidet.

Tatsächlich besteht im Bad das grösste Infektionsrisiko auf Oberflächen, die häufig berührt werden - wie beispielsweise auf dem Toilettenspülhebel, auf dem Toilettensitz, auf Wasserhähnen und Türgriffen. Die folgenden Tipps beschreiben die grundlegenden Schritte zur Reinigung des Badezimmers und zur Vermeidung des Entstehens von Schimmelpilzen und Mehltau.

Sie können Keime im Bad reduzieren, wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen. Denken Sie ausserdem daran, dass eine regelmässige Reinigung, Desinfektion und angemessene Belüftung entscheidend sind, um die Entstehung von Schimmelpilzen und Mehltau zu verhindern.

  • Desinfizieren Sie die Toilettenschüssel so oft wie nötig, um Schmutz- und Schaumablagerung, wie Rost und Kalkablagerungen, zu verhindern, in denen sich Keime befinden können und die unangenehme Gerüche entstehen lassen können. Verwenden Sie eine Toilettenbürste, stellen Sie sicher, dass sie nach der Benutzung sauber und trocken aufbewahrt wird.
  • Reinigen und desinfizieren Sie wichtige Keimherde: Toilettenspülhebel, Toilettensitz, Wasserhähne und Türgriffe.
  • Wischen Sie ausgelaufene Flüssigkeiten sofort auf und desinfizieren Sie diese Oberflächen anschlissend.
  • Spülen Sie Waschbecken und Duschen nach jeder Benutzung ab und reinigen und desinfizieren Sie sie regelmässig mit einem geeigneten Produkt, um alle Kalkablagerungen und Seifenreste zu entfernen, in denen sich Keime befinden können.
  • Reinigen und desinfizieren Sie die Badewannen vor und nach jeder Benutzung. Keime, die während des Badens von unseren Körpern abgewaschen werden, können zurückbleiben und die nächste Person anstecken.
  • Keime können in Duschköpfen wachsen. Sollten Sie Ihren Duschkopf längere Zeit nicht benutzt haben, lassen Sie ihn bei hohen Wassertemperaturen ca. eine Minute lang laufen, um vor der Benutzung alle Keime wegzuspülen.
  • Bewahren Sie persönliche Badutensilien (wie Zahnbürsten) dort auf, wo sie nicht aus Versehen durch Wasserspritzer mit Keimen in Berührung kommen. Spülen Sie sie nach jeder Benutzung ab und bewahren Sie sie trocken auf. Benutzen Sie immer Ihre eigenen Badutensilien.
  • Waschen Sie Ihre Hände nach der Toilette und nach der Reinigung des Badezimmers gründlich .
  • Verwenden Sie Einmalputzlappen oder -tücher, wann immer es möglich ist, damit Sie so die Keime für immer loswerden können.