Grundlagen für die Schule

Gute Gesundheitsgewohnheiten und regelmässige Abläufe sind ein erster Schritt zum Schutz Ihrer Familie vor Krankheiten. Holen Sie sich hier Tipps und Informationen zu guten Gesundheits-gewohnheiten, während Ihre Kinder in der Schule sind.

Kleine Kinder - 3 bis 5 Jahre

Kleine Kinder - 3 bis 5 JahreIn einer Kindertagesstätte oder in der Vorschule verbringt Ihr Kind oft zum ersten Mal täglich Zeit mit vielen anderen Kindern. Das kann auch bedeuten, dass es zum ersten Mal einer derart grossen Menge an Keimen ausgesetzt ist. Etwas Vorbereitung von Ihnen kann Ihrem Kind helfen, den gesamten Schultag hindurch die Keime zu bekämpfen.

Ihr Kind geht in die Vorschule

Die Zahl der Vorschulkinder in schulischen Erziehungsprogrammen und Kinderbetreuungseinrichtungen ist im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte stetig angestiegen. Mehr Kinder in Schulen bedeuten aber auch mehr Kontakt mit den Keimen anderer Menschen.

Ihr Kind wird krank und bekommt eine Erkältung

Zahlreiche Studien haben in Kindertagesstätten und Vorschulen ein erhöhtes Risiko für Infektionen der Atemwege, der Ohren und des Verdauungstraktes festgestellt. Die gute Nachricht ist allerdings, dass Studien auch gezeigt haben, dass Kindertagesstätten und Vorschulen durch die Einhaltung einer guten Hygiene die Möglichkeit reduzieren können, dass Ihr Kind krank wird.

Normale Erkältungen und Durchfallerkrankungen gehören zu den beiden häufigsten Krankheiten, die Ihr Kind von der Vorschule nach Hause bringt. Als Eltern können Sie mit dem Betreuer in Ihrer Kindertagesstätte oder mit dem Vorschullehrer sprechen, um sicherzugehen, dass dort die folgenden Regeln zur Vermeidung der Verbreitung von Keimen eingehalten werden:

  • Sie sollten sich regelmässig und wann immer es möglich ist, zwischen dem jeweiligen Kontakt mit den Kindern, vor allem nachdem sie ihnen auf der Toilette geholfen haben, ihre Hände waschen.
  • Stehen Seife und Wasser nicht zur Verfügung, bitten Sie sie, ein Hand-Desinfektionsmittel zu benutzen.
  • Bitten Sie sie, die Kinder daran zu erinnern, sich am Tag immer wieder die Hände zu waschen, vor allem nach der Benutzung des Badezimmers, vor dem Essen und wenn sie verschmutzt aussehen.
  • Sie sollten darauf achten, dass in den Waschbeckenbereichen und Badezimmern genug Seife, Papierhandtücher oder funktionierende Händetrockner vorhanden sind. Auch wenn das Händewaschen bevorzugt wird, sollte es in anderen Bereichen ohne Waschbecken zusätzlich auf Alkohol basierende Hand-Reinigungsmittel geben. Diese sollten ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.
  • Sie sollten häufig berührte Oberflächen wie Schreibtische und Regalfächer, Spielsachen und häufig gemeinsam benutzte Gegenstände mindestens einmal am Tag und bei sichtbarer Verschmutzung mit einem von der Umweltschutzbehörde EPA zugelassenen Desinfektionsmittel reinigen und das Desinfektionsmittel ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren (Spielsachen, die die Kinder benutzen, sollten nach dem Desinfizieren abgespült werden.).
  • Sie sollten Ess- und Snackbereiche sowie alle Bereiche für die Zubereitung von Essen, die es möglicherweise im Klassenzimmer oder in der Einrichtung gibt, regelmässig reinigen und desinfizieren. Alle Oberflächen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, müssen nach der Desinfektion mit Wasser gut abgespült werden.
  • Sie sollten jeden dazu auffordern, beim Husten (und Niesen) den Mund zu verdecken.
  • Fährt Ihr Kind mit dem Bus in die Vorschule, versuchen Sie den Busfahrer darum zu bitten, die Griffstangen und Bussitze regelmässig zu reinigen/desinfizieren.

Einführung von Hygienegewohnheiten zu Hause für die Zeit vor und nach der Schule

Da sich Ihr Kind an den Schulalltag anpasst, können Sie helfen, dass Hygiene durch ein paar grundlegende Massnahmen vor und nach der Schule ein regelmässiger Bestandteil des Tagesablaufes wird.

Vorher:

Bringen Sie Ihrem Kind bei, wie und wann es seine Hände waschen soll. Es sollte sie mind. 20 Sekunden lang waschen. In dieser Zeit kann man zweimal das Lied "Happy Birthday" bis zum Ende singen. Kontrollieren Sie die einzelnen Schritte beim Händewaschen.

Weisen Sie immer wieder nachdrücklich darauf hin, dass jeder seine Hände vor jeder Mahlzeit, nach der Benutzung des Badezimmers und nach dem Spielen im Freien mindestens 20 Sekunden waschen sollte.

Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es ein auf Alkohol basierendes Hand-Desinfektionsmittel benutzen kann, falls einmal Seife und Wasser nicht zur Verfügung stehen.

Packen Sie Tücher und Hand-Desinfektionsmittel in den Rucksack Ihres Kindes, damit es das mit in die Schule nimmt.

Nachher:

Bestimmen Sie einen Bereich in der Nähe der Tür, in dem jeder seine Schuhe ausziehen und seine Taschen ablegen kann, wenn er hereinkommt. So wird vermieden, dass zu viel Schmutz und Keime durch die ganze Wohnung getragen werden.

Schicken Sie Ihr Kind nach der Ankunft zu Hause direkt ins Badezimmer, damit es seine Hände mindestens 20 Sekunden lang mit Seife und warmem Wasser abreibt. Händewaschen ist die wirksamste Methode, um die Verbreitung von Krankheitserregern zu verhindern.

Sprechen Sie mit Ihrem Kind, um sicherzugehen, dass es wichtige persönliche Hygienegewohnheiten zu Hause und im Klassenzimmer befolgt.

Seien Sie als Eltern beim Reinigen und Desinfizieren von Tischen, Arbeitsplatten und anderen häufig berührten Oberflächen gewissenhaft (alle Oberflächen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, müssen nach der Desinfektion abgespült werden). So können Sie die Verbreitung von Keimen, die Ihr Kind möglicherweise von der Schule nach Hause gebracht hat, stoppen. Desinfizieren Sie harte und weiche Oberflächen, die Kinder häufig berühren, darunter Türgriffe, Lichtschalter und Schultaschen.

Schauen Sie für Reinigungstipps zum Entfernen von Keimen in den verschiedenen Zimmern Ihrer Wohnung noch einmal im Themenbereich "Ein gesundes Zuhause" nach.

Hygienetipps für Vorschulkinder

Mit einfachen Schritten können Sie die Verbreitung von Keimen unter Kindern verhindern, wenn sie erst einmal in die Schule gehen.

  • Erinnern Sie Ihre Kinder daran, sich vor dem Essen, nach dem Berühren von Oberflächen und nach dem Niesen/Husten die Hände zu waschen.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihr Kind weiss, wie es ein Hand-Desinfektionsmittel benutzt, falls Seife und Wasser nicht zur Verfügung stehen.
  • Ermahnen Sie Ihr Kind, den Mund beim Husten und Niesen mit einem Taschentuch zu verdecken und dieses anschliessend in den Müll zu werfen.
  • Achten Sie darauf, Ihr Kind mit einem Hand- Desinfektionsmittel und mit Taschentüchern in die Schule zu schicken.
  • Bitten Sie Ihr Kind, in der Schule den engen Kontakt mit anderen Kindern, die husten und niesen, zu vermeiden.
  • Lassen Sie Ihr Kind zu Hause, wenn es krank ist.

Verabredung von Spielzeiten

Mit ein paar einfachen Schritten können Sie sicherstellen, dass Ihr Kind und sein Spielkamerad gemeinsam sichere und tolle Abenteuer erleben.

Vereinbaren Sie Spielzeiten.

Fragen Sie Ihr Kind, mit wem es gerne spielen würde. Es ist wichtiger, dass sich die beiden Kinder mögen anstatt dass es nur mit einem Kind spielt, weil dieses Zeit hat oder in der Nähe wohnt.

Wenn Sie Spielzeiten ausmachen wollen, seien Sie freundlich und direkt. Stellen Sie sich als Mutter Ihres Kindes vor und fragen Sie, ob Ihr Kind und das andere Kind Zeit miteinander verbringen dürfen (bei Ihnen oder bei dem anderen Kind zu Hause). Wählen Sie Zeiten, die Ihnen beiden passen, und besprechen Sie jegliche Ideen, die Sie für gemeinsame Beschäftigungen haben.

Laden Sie den anderen Elternteil dazu ein, falls die Kinder zum ersten Mal miteinander spielen.

Fragen Sie nach Lebensmittelallergien oder Abneigungen, damit Sie einen Snack vorbereiten können, der jedem schmeckt (ist Ihr Kind bei dem anderen Kind zu Besuch, geben Sie ihm eventuell einen Snack mit.).

Achten Sie darauf, die Festnetznummern, die Nummern bei der Arbeit und Handynummern auszutauschen, falls es Notfälle gibt oder falls einer von Ihnen zu spät dran ist.

Planen Sie Beschäftigungen, die den Kindern dabei helfen, zu interagieren, und planen Sie auch Ruhephasen ein. Fragen Sie Ihr Kind im Vorfeld nach Spielsachen, die es nicht mit dem anderen Kind teilen möchte, und legen Sie diese zur Seite.

Vorbereitungen für sichere und gesunde Spielzeiten

Vergewissern Sie sich, dass die Spielsachen, mit denen die Kinder spielen, sauber sind. Wählen Sie beim Kauf von Stofftieren solche aus, die waschbar sind, damit Sie sie zwischen den Spielzeiten waschen können. Waschen Sie Plastikspielzeug mit Seife und Wasser (denken Sie beim Desinfizieren daran, dass alle Spielsachen, mit denen die Kinder spielen werden, nach dem Desinfizieren gut mit Wasser abgespült werden müssen). Oberflächen von Brettspielen sollten mit desinfizierenden Tüchern abgewischt werden.

Haben Sie vor, mit den Kindern zu basteln, bitten Sie den anderen Elternteil, seinem Kind Malutensilien (z.B. Stifte) mitzugeben. Durch die gemeinsame Benutzung von Malutensilien können Keime leicht von Hand zu Hand übertragen werden.

Wischen Sie den Boden nass. Durch die Reinigung harter Bodenbeläge mit einem geeigneten Reinigungsmittel und Wasser werden Staub, Schmutz, Keime und sichtbare Schimmelpilze entfernt. Tun Sie dies wöchentlich - besonders während der Erkältungs- und Grippesaison.

Bereiten Sie Snacks zu, die sicher geteilt werden können. Schneiden Sie Sandwiches und Snacks klein, damit die Kinder das Essen nicht übermässig anfassen müssen.

Legen Sie viele Taschentücher und einen Desinfektions-Gel bereit und achten Sie darauf, dass sich im Bad ausreichend Seife und Papierhandtücher zum Händewaschen befinden.

Grundregeln für Spielzeiten

Bitten Sie die Kinder, bei der Ankunft ihre Schuhe auszuziehen. So kann die Verbreitung von Keimen verhindert werden, die von draussen mitgebracht und in der ganzen Wohnung verteilt werden.

Fordern Sie die Kinder während des Spielens immer wieder zum Händewaschen auf.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind und sein Freund ihre Hände gründlich mit Seife und Wasser waschen, bevor sie an einer neuen Stelle spielen.

Erinnern Sie sie daran, vor dem Snack ihre Hände zu waschen.

Fordern Sie die Kinder auf, Mund oder Nase mit einem Taschentuch zu verdecken, falls sie husten oder niesen müssen, und das Taschentuch anschliessend wegzuwerfen und ihre Hände zu waschen.

Drucken Sie eine Liste mit Proviant für die Spielzeiten aus.