Lebensmittelvergiftung

Erfahren Sie, wie sich Keime in der Küche verbreiten und wie Sie Ihre Familie mit einfachen Desinfektionstipps vor lebensmittelbedingten Erkrankungen schützen können.

Sichere Zubereitung von Lebensmitteln

Sichere Zubereitung von LebensmittelnDie Beachtung des richtigen Umgangs mit dem Thema Lebensmittelsicherheit ist für Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Familie wichtig. Da man Krankheitserreger weder sehen, schmecken noch riechen kann, ist die richtige Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln notwendig, damit diese sicher sind.

Es gibt grundlegende Massnahmen um sicherzustellen, dass die Gefahr für lebensmittelbedingte Erkrankungen reduziert wird.

Waschen Sie regelmässig Hände und Oberflächen.

  • Waschen Sie Ihre Hände vor und nach dem Umgang mit Lebensmitteln 20 Sekunden lang mit warmem, heissem Wasser.
  • Waschen Sie Ihre Hände sofort nach dem Umgang mit rohen Lebensmitteln, z.B. rohes Fleisch (vor allem Geflügel), Fisch, Eier und ungewaschenes Gemüse.
  • Trocknen Sie Ihre Hände nicht an Geschirrtüchern ab. Verwenden Sie dazu Papiertücher, die Sie anschliessend wegwerfen und so die Keime loswerden.
  • Waschen Sie Ihre Schneidebretter, Ihr Geschirr und andere Oberflächen mit heissem, seifenhaltigem Wasser jeweils zwischen den verschiedenen zubereiteten Lebensmitteln ab, bevor Sie mit der Zubereitung des nächsten Lebensmittels beginnen.
  • Desinfizieren Sie Oberflächen, auf denen Lebensmittel zubereitet werden, nachdem Sie mit rohen Lebensmitteln in Kontakt gekommen sind.

Sie können kleine Küchenutensilien, wie Geschirr, Pfannen und Schneidebretter, von Keimen befreien, indem Sie sie in heissem Wasser und mit einem Reinigungsmittel schrubben und sie anschliessend gründlich unter sauberem Wasser abspülen.

Grössere Gegenstände wie Arbeitsflächen und Tische müssen mit einem Desinfektionsmittel von Keimen befreit werden.

Waschen Sie Obst und Gemüse vor der Zubereitung mit kaltem Wasser ab.

Niesen oder husten Sie nicht in der Nähe von Lebensmitteln und bereiten Sie für andere Personen keine Lebensmittel zu, wenn Sie krank sind. Decken Sie Schnitte und Wunden ab, während Sie Lebensmittel zubereiten.

  • Vermeiden Sie Kreuzkontaminationen. Es kommt zu Kreuzkontaminationen, wenn sich Keime direkt oder über Oberflächen bzw. Hände von einem Lebensmittel auf ein anderes ausbreiten.
  • Trennen Sie beim Einkaufen, bei der Zubereitung und bei der Lagerung von Lebensmitteln rohe und gare Lebensmittel sowie Fertiggerichte.

Im Kühlschrank: Lagern Sie gewaschene Salatzutaten im Salatfach, gekochte Lebensmittel und Fertiggerichte in den oberen Fächern und rohes Fleisch zugedeckt in den unteren Fächern auf.

Vermeiden Sie den Kontakt zwischen rohen und gekochten Lebensmitteln und verwenden Sie für deren Zubereitung unterschiedliche Schneidebretter. Verwenden Sie ein bestimmtes Schneidebrett ausschliesslich für die Zubereitung von frischem Obst/Gemüse und eines für rohes Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchte.

  • Legen Sie gekochte Lebensmittel niemals auf eine Platte oder einen Servierteller, auf dem sich zuvor rohes Fleisch, Geflügel oder Meeresfrüchte befunden haben.
  • Waschen Sie Schneidebretter, Geschirr, Küchenutensilien und Arbeitsplatten mit heissem, seifenhaltigem Wasser jeweils zwischen den verschiedenen zubereiteten Lebensmitteln ab, bevor Sie mit der Zubereitung des nächsten Lebensmittels beginnen.
  • Kühlen Sie Lebensmittel sofort. Kühlen oder gefrieren Sie verderbliche, zubereitete Lebensmittel und Essensreste innerhalb von höchstens 2 Stunden ein.
  • Kontrollieren Sie einmal pro Woche das Verfalls- und Ablaufdatum und entsorgen Sie Lebensmittel, die dieses Datum überschritten haben. Kaufen Sie im Supermarkt keine Lebensmittel in beschädigten Verpackungen.
  • Beachten Sie die Etiketten auf ungekühlten Lebensmitteln, um zu sehen, ob sie nach dem Öffnen gekühlt werden sollten.
  • Lagern Sie neue Vorräte im hinteren Bereich des Kühlschranks oder des Gefrierschranks und holen Sie ältere Produkte nach vorne, damit Sie diese zuerst verbrauchen.